• Anmelden

    Registrieren



  • Für die Straßenkinder in der Demokratischen Republik KONGO

 <<<       START       >>>

 

054A1127 Nach der Schule spielen die Kinder mit großer Freude und einfachsten Mitteln am Aksantigelände. Es ist eine große Freude den Kindern dabei zuzusehen. Einfachste Spielzeuge und die Kreativität der Kinder machen vieles möglich.
Aubergine Neben einer guten Schulbildung ist es Aksanti wichtig die Kinder auf ihr Zukunft bestmöglich vorzubereiten. Das Aksanti-Zentrum soll selbsterhaltend aufgebaut werden. Wir wollen unsere Nahrungsmittel zu großen Teilen selbst anbauen und sie einerseits zur Versorgung unserer Kinder verwenden, anderseits auch durch den Verkauf den Fortbestand des Zentrums sichern. Die Kinder lernen gemeinsam mit einem Agrarökonomen wie man das Land richtig bestellt und haben die Gelegenheit mitzuhelfen.
054A1044 Neben Spiel und Spaß ist es für Aksanti ein wesentliches und zentrales Thema den Kindern eine gute Ausbildung zugute kommen zu lasssen. Insofern ist es uns eine besondere Freude die ersten Bilder der wohlgefüllten Schulklasse zu präsentieren. DieKinder  folgen mit großer Freude dem Unterricht unserer Lehrerin. Auch Kindern des Ortes wird somit der Schulbetrieb ermöglicht - ein großer Schritt in die von uns angestrebte Richtung. Wir freuen uns sehr!
Fussbalspiel

Dass der SK Rapid überall zuhause ist, zeigen nicht nur die großartigen Rapid-Fans, die über den ganzen Globus hinweg die grün-weißen Farben stolz in die Welt tragen. Auch unsere vielfältigen Sachspendenaktionen machen den SK Rapid weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Denn als populärster Klub des Landes sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und leben diese insbesondere unter dem Dach von ‚Rapid leben‘. Immer wieder schicken wir daher ganz besondere Spendenpakete auf die Reise.

So kam es in der Demokratischen Republik Kongo zu einem herzerwärmenden und emotionalenEreignis: Zahlreiche Kinder konnten zum ersten Mal in ihrem Leben mit „echten“ Fußballschuhen und passender Trainings- und Fußballkleidung ihrem Lieblingssport nachgehen. Der Verein Aksanti, der Straßenkindern aus dem Süden der Demokratischen Republik Kongo (Lubumbashi) durch den Aufbau eines Wohn- und Schulgebäudes eine bessere Zukunft bieten möchte, hat diese Aktion gemeinsam mit dem SK Rapid wahrgemacht.
Rapid leben: Gesellschaftliches Engagement in Grün-Weiß Die Unterstützung der Aktion ist allerdings nur ein kleiner Auszug unserer sozialen Aktivitäten, die
Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ist nämlich bereits in unserem Leitbild verankert. Im Alltag findet sie auf unterschiedliche Art und Weise statt, wobei das grün-weiße Herz insbesondere für die fünf Kernbereiche Diversity, Bewegung & Prävention, Umwelt & Nachhaltigkeit, sozialeMobilität sowie Unternehmenskultur schlägt. Sämtliche Aktivitäten, vom Projekt „Kinderzukunft: Die Rapid-Familie hilft“, „Wärme spenden“ bis zum SK Rapid Special Needs Team, finden unter dem Dach von „Rapid leben“ statt.

Leuchtende Kinderaugen dank Aksanti

Wir freuen uns sehr, dass wir Kinderaugen zum Leuchten bringen konnten und bedanken uns beim Verein Aksanti für ihr großartiges und mehr als wertvolles Engagement.

Hier gehts zum Video

Caramel mit Kindern  Samstag der 13.11.2021 wird wohl in der Historie unseres Vereines ein fest verankerter Tag bleiben. An diesem Tag wurden die ersten sechs Kinder von unseren Vereinsmitgliedern im Kongo von Don Bosco abgeholt, um bei Aksanti einzuziehen. Schon am darauffolgenden Montag beginnt auch der Schulalltag für diese Kinder. Die Kinder sind im Alter von 8-15 Jahren und werden in einem Einklassenbetrieb unterrichtet werden. Wir freuen uns enorm und wünschen allen beteiligten alles Gute. 

Gemeinsam mit weiteren freiwilligen Unterstützern von Aksanti bauen wir unsere Homepage gerade um. Wir wollen somit eine Möglichkeit schaffen noch mehr und aktueller über unsere Aktivitäten berichten zu können. Die neue Homepage soll im Endausbau mehrsprachig gestaltet werden und wird zahlreiche Möglichkeiten bieten unseren Verein zu unterstützen. Einige unserer Mitarbeiter arbeiten an einem zügigem Voranschreiten des Projektes.

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz - Startseite

Erstmals nahmen wir dieses Jahr bei einer Ausschreibung des Bundes – ebenso zum Thema Gesundheit teil und haben 73.000 Euro zuerkannt bekommen. Im Zuge dieses Projektes geht es vorwiegend um die Ausstattung unseres kleinen medizinischen Zentrums mit medizinischem Gerät, um das Thema „Ausgewogene und gesunde Ernährung“ insbesondere neben diesbezüglichen Schulungen auch um den landwirtschaftlichen Anbau am Campusgelände und um den Bau eines Sportplatzes für die Internatsbewohner. Das Projekt bietet zudem auch die Möglichkeit die Kosten für notwendiges Personal anfänglich zu unterstützen. Für unseren Verein stellt dieser Erfolg einen weiteren Quantensprung dar.

Datei:Stadt Wien logo.svg – Wikipedia

Erneut haben wir auch 2021 bei einer Förderausschreibung der Stadt Wien zum Thema Gesundheit teilgenommen und dieses auch anerkannt bekommen. Für den Bau eines kleinen medizinischen Zentrums in unserem Campus werden wir durch die Stadt Wien erneut mit 30.000 Euro gefördert. Aksanti leitet den entsprechenden Anteil, um die Fertigstellung des Gesamtprojektes sicherzustellen.


 
Im September wurde auch das erste kleine Schulhaus fertiggestellt. Hier wird unsere Lehrerin Caramel schon bald unsere ersten Kinder unterrichten. Caramel war schon früher in Lubumbashi als Lehrerin tätig. Sie zieht bei Aksanti mit ihren beiden Buben ein und wird gemeinsam mit einer Köchin die Kinder betreuen. Der Schulbetrieb hatte seinen Start am 15.11.2021. Unser Ausbildungsmodell sieht es vor auch Kindern aus dem Ort die Möglichkeit des Schulbesuches zu geben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok